Veröffentlicht am

Der Brauch des Räucherns

7 Räuchermischung und Enzyme

Der Brauch des Räucherns.
Der Brauch des Weihrauchs

Der Brauch des Räucherns.
Räucherrituale stammen von den Kelten. In den geheimnisvollen Zeiten rund um Weihnachten und Silvester, wenn sich das Alte noch nicht ganz verabschiedet und das Neue noch nicht wirklich angekommen ist, unterstützt die Tradition des Räucherns unsere Verbindung zum Ursprünglichen und Natürlichen. Räuchern hat eine reinigende Wirkung auf Raum, Körper und Seele.

Um Ihnen ein vorläufiges Verständnis zu vermitteln, habe ich einige gängige Räucherarten zusammengefasst und entsprechende Räuchermethoden beigefügt. Mehr über raue Nächte und was sie bedeuten, erfährst du in meinem Ratgeber raue Nächte. Weihrauch, schützende und reinigende Räucherung war früher ein fester Bestandteil des täglichen Lebens. Häuser und Ställe werden auf diese Weise desinfiziert und das Wohnklima soll durch Räuchern verbessert werden.

Bester Räuchermischungen Shop 2022

Dieser Brauch heißt „Rachn go“. Das sieht so aus: Der Haushaltsvorstand, meist der Vater, macht mit dem Räuchergefäß weiter. Die Mutter folgte ihm mit ihrem Kind, und gemeinsam pflegten sie den Brauch, das Haus, die Ställe und das Wohl der Tiere zu beschützen.

Richtiges Räuchern ist besonders wichtig, wenn man in schlechten Nächten raucht. Tradition ist im Laufe der Jahrhunderte immer mehr verloren gegangen, erlebt aber in unserer modernen und digitalen Welt eine Art Renaissance. Es ist das menschliche Verlangen, sich mit den elementaren Kräften der Natur zu verbinden und im gegenwärtigen Moment zu sein.

Räuchermischung Onlienshop
Der Brauch des Räucherns

Räuchern ist auch der richtige Räucherstoff in einer harten Nacht. In diesem Artikel stelle ich Ihnen einige Klassiker sowie exotischere Variationen vor. Das Tolle am Rauchen in schlechten Nächten ist, dass es keine festen Regeln gibt und man intuitiv entscheiden kann, wie man rauchen möchte.

Vielleicht möchten Sie mit Ihrer Familie Ihr eigenes Ritual kreieren und so gemeinsam den Zauber einer harten Nacht erschaffen. Vor allem Weihnachten kann für viele herausfordernd und stressig sein. Allein das Räucherritual kann verlangsamend und beruhigend wirken.

Ob mit der Familie oder nur für sich selbst – Rauchen kann dabei helfen, die Zeit zwischen den Jahren bewusst wahrzunehmen und in den gegenwärtigen Moment zu kommen. Natürlich können Sie auch an traditionelle Räucherrituale denken. Weihrauch wird normalerweise aus Ton oder Metall hergestellt.

Räuchermischungen per Nachnahme bestellen https://www.rauchguru.de

Traditionell können Sie auch eine gusseiserne Pfanne mit Griff verwenden, damit Sie die Pfanne tragen können. Die Platte ist mit Quarzsand gefüllt. Legen Sie dann die Holzkohle auf den Sand, und sobald sie zu glühen beginnt, können Sie den Räucherstäbchen Ihrer Wahl platzieren. Dazu die passende feuerfeste Räucherschale.

Nach alter Tradition empfiehlt es sich, beim Rauchen mindestens eine Tür zu öffnen, damit „negative“ Energie aus dem Raum entweichen kann. Aber was bedeutet „negative Energie“ in diesem Zusammenhang?

Bei negativer Energie geht es nicht um schlechte Dinge, es ist nur das Haus oder die Energie in uns, die uns nicht mehr dient und daher unseren eigenen Lebensraum verlassen darf. Energie ist wie das trockene, kaputte Haar, das wir oft schneiden. So wie unsere Haare nach einem frischen Schnitt wie neu aussehen, können wir und unsere Lebensräume das auch.

Für modernere Zeremonien ist es ratsam, auch die Fenster zu öffnen, aber der Duft der Kräuter wird nicht überwältigend sein. Deshalb gilt auch hier die Devise: Ausprobieren, denn jede Nase reagiert anders auf bestimmte Düfte.

Bundles online per Nachnahme bestellen

Der Weihrauch, der gut für Sie ist, ist der beste! Mit welchen Düften und Kräutern fühlst du dich besonders wohl? Sie können das ganze Jahr über Ihre eigenen Räucherstäbchen sammeln oder einfach eine Räuchermischung Ihrer Wahl bestellen.

Wenn Sie Ihre eigenen krautigen Sträucher zusammen halten, können Sie kleine Blätter und Zweige von ihnen pflücken und sie zum Räuchern verwenden. Zur Positionierung möchte ich einige Duftstoffe und ihre jeweiligen Eigenschaften vorstellen. Weihrauch werden gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt.

Weihrauch soll auch Segen bringen, weshalb er bei vielen Gelegenheiten in Kirchen verwendet wird. Weihrauch kann unterstützend sein, besonders wenn Sie sich mehr Klarheit in Ihrem Leben wünschen. Es kann Ihnen helfen, Ihre eigenen Wünsche, Ziele und Träume zu formulieren.

Der Brauch des Räucherns
Der Brauch des Räucherns

Myrrhe hat die Wirkung, den Geist zu reinigen, zu desinfizieren und zu beruhigen. Die traditionelle Kombination aus Myrrhe und Weihrauch soll die Seele ausgleichen und Gegenstände, Räume und Geschenke segnen. Muskatellersalbei werden reinigende und beruhigende Eigenschaften nachgesagt, die meist auf subtiler Ebene auftreten.

So gleicht Sage Ihre eigene Energiebilanz aus und hält Räume und Gebäude frei von unerwünschten Schwingungen. Auch bei psychischen Störungen kann Salbei unterstützend wirken. Angelica, auch bekannt als Angelica sinensis, hat als Räucherstäbchen erdende, immunstärkende und beruhigende Eigenschaften.

Die beste Angebote bei ruchguru.de

Es fördert die Konzentration und Konzentration. Wenn Sie sich im Nebel vage Ziele und Wünsche verlieren, kann Angelika-Räucherstäbchen Ihnen helfen, Ihre Gedanken und Gefühle zu organisieren und auszudrücken. In einem Raum, der ein Gefühl der Unterdrückung erzeugt, ist dieser Weihrauch in Ordnung.

Wacholder kann auch für die Begasung von Innenräumen verwendet werden. Früher diente die Begasung mit Wacholder vor allem dazu, den Raum zu sterilisieren und damit Krankheitserreger abzutöten. Sie können Wacholder mit Salbei-, Kopal- und Fichtenharzen kombinieren.

Thymian wirkt als Räuchermittel beruhigend und stärkend. Wenn Sie sich nach mehr innerer Stabilität sehnen, können Sie gerne mit Thymian-Weihrauch experimentieren.

Stellen Sie sich beim Räuchern mit dieser Heilpflanze einen starken, stabilen Rücken oder einen großen, robusten Baumstamm vor, der alle Stürme des Lebens problemlos übersteht. Benzoe wird oft als Weihrauch in der Meditation verwendet. Das würzig-süße, balsamische Aroma wirkt fesselnd und entspannend. Daher eignet es sich sehr gut zum nächtlichen Rauchen. Durch die entspannende Wirkung auf das Nervensystem werden seelische Anspannungen und Blockaden sanft gelöst und Verspannungen abgebaut.

Wer es exotisch mag, kann in harten Nächten auch das heilige Palo Santo erreichen. Palo Santo ist ein Räucherstäbchen aus Holz, das hauptsächlich in Mexiko und Südamerika vorkommt. Es enthält ein Harz, das beim Verbrennen ein süßes und warmes Holzaroma verströmt.

Indigene Völker nutzen es seit Jahrtausenden und schwören auf die reinigende Wirkung beim Räuchern. Zudem soll Palo Santo neue Kräfte verleihen und heilende Wirkung haben. Es gibt viele andere Heilpflanzen und Kräuter, die als Räuchermittel verwendet werden können.

Der Brauch des Räucherns
Der Brauch des Räucherns

Beim Räuchern ist es wichtig, die jeweiligen Pflanzen, ihre Wirkung und Nebenwirkungen genau zu verstehen. Einige Räucherstäbchen können in manchen Fällen giftig, bewusstseinsverändernd oder halluzinogen sein. Exposition und/oder Einatmen kann gesundheitsschädliche Auswirkungen haben. Daher erfolgt die Verwendung von Räucherpflanzen oder Räuchersubstanzen immer auf eigene Gefahr. https://de.wikipedia.org/wiki/Räuchern