Veröffentlicht am

Räuchern zur Beruhigung

Räuchermischung und Enzyme

Räuchern ist eine der ältesten Formen der Aromatherapie und hat in vielen Kulturen noch immer eine große Bedeutung. Weihrauch wird verwendet, um zu den Vorfahren zu beten, Glück und Wohlstand zu bringen und böse Geister von Häusern und Höfen fernzuhalten. Schamanen, Propheten und andere Heiler verwenden Weihrauch, um sich in Trance zu versetzen, um mit den Göttern in Kontakt zu treten.

Die besten Räuchermischungen http://www.rauchguru.de

Die Tradition des Räucherns ist Teil religiöser und magischer Rituale. Aber auch im Haushalt wird heute zunehmend geräuchert: zum Beispiel um Räume zu desinfizieren, Schädlinge und Insekten abzuwehren oder Lebensmittel haltbar zu machen.

Räuchermischungen an Regentagen.
Räuchermischungen an Regentagen.

Auch zur energetischen Raumreinigung wird heutzutage vermehrt Räucherwerk eingesetzt. Auf einer subtilen Ebene entfernt Weihrauch alte und schädliche Energien und stellt die Raumenergie wieder her. Weihrauch wird auch zur Meditation, Entspannung, zur Steigerung des körperlichen Verlangens, zur Unterstützung und zur Vertiefung der Liebe verwendet.

Beim Rauchen ist das Element Feuer immer am Werk und bringt seine Qualität als Konverter in den Prozess der Parfümkreation ein. Im Gegensatz zur Verdunstung wird die Gesamtenergie von Kraut und Harz in eine vergänglichere Dimension, den Rauch, umgewandelt.

Durch die Atmung nehmen wir diese Energien auf und beginnen unsere Transformation. Feuerenergie und verwandte Transformationen können auch als Räucherstäbchen oder Räucherstäbchen verwendet werden.

Ob gemütlich im heimischen Wohnzimmer oder an einem warmen Sommertag im Garten oder auf der Terrasse. Neben einem unvergleichlichen Dufterlebnis profitieren wir immer wieder von der transformativen Kraft des Feuers. Viele Menschen möchten in die sinnliche Welt der Räucherung eintauchen und die Geheimnisse von duftenden Harzen, duftenden Hölzern und Kräutern entdecken, sind sich aber über die spezifischen Wirkungen von Räucherung nicht sicher.

Räuchermischungen per Nachnahme bestellen

Deshalb haben wir hier das Wichtigste rund um Weihrauch und Weihrauch für Sie zusammengefasst. Keine Sorge: Rauchen ist eigentlich relativ einfach und man kann (fast) nichts falsch machen! Begasung: So geht subtile Reinigung!

Einer der wohl häufigsten Zwecke des Räucherns ist die energetische Raumdekoration. Sie wollen buchstäblich „dicke Luft“ reinigen, feinstoffliche Energien klären, Orte energetisch harmonisieren und mit neuer guter Energie füllen.

Dafür wurden die Wohnung, das Haus und der Garten dreimal hintereinander gezeichnet. Planen Sie daher für dieses Ritual viel Zeit ein: Je nach Größe des zu reinigenden Raumes können Sie für alle drei Stufen insgesamt etwa ein bis zwei Stunden einplanen, wobei jedes der drei Räuchergefäße einem anderen Zweck dient . „Dense Air“ reinigen: Die erste Ebene besteht darin, die angesammelte negative Energie und blockierende Energie zu reinigen und freizusetzen.

Wählen Sie den richtigen Duft!

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um über die richtige Räucherung nachzudenken. Besonders geeignet sind die Räuchermischungen zur Reinigung von Raum, Aura und Energie.

Beste Räuchermischung 2022

Aber auch andere Mischungen sind hervorragend, ebenso wie reine Harze (wie Weihrauch) oder Kräuter (wie weißer Salbei). Denken Sie nicht zu viel nach, wenn Sie einen Räucherstäbchen auswählen, lassen Sie sich von Ihrer Intuition leiten! Auf diese Weise können Sie sicher und sicher das richtige Räucherwerk auswählen.

Wenn Sie abenteuerlustig sind und gerne Neues ausprobieren, ist eine Kombibox mit einer Handvoll verschiedener Düfte vielleicht die richtige Wahl für Sie! Rauchen: Los geht’s!

Bereiten Sie zuerst den Weihrauchbrenner vor: Füllen Sie ihn etwa zur Hälfte mit Weihrauchsand. Dann die Kohle anzünden. Die meisten Holzkohlen entzünden sich schnell und glühen gleichmäßig.

Spiceersatz

Halten Sie die Holzkohle mit dem Räucherstäbchenhalter fest und platzieren Sie sie über der Kerze oder dem Feuerzeug. Jetzt können Sie sehen, wie der kleine Funke des schnellen Feuerzeugs durch die Holzkohle geht.

Legen Sie die Holzkohle auf den Sand des Räuchergefäßes und warten Sie etwa fünf bis sieben Minuten, bis sie mit einer feinen Ascheschicht bedeckt ist. Dies ist sehr wichtig, denn nur so hat die Holzkohle die optimale Temperatur, um die Wirkung und das Aroma des Räucherwerks bestmöglich zu aktivieren. Wie viel Weihrauch verwenden Sie eigentlich?

Jetzt können Sie Ihren Räucherstäbchen auf die Holzkohle legen. Für beste Ergebnisse sollten Sie den Weihrauch in kleinen Mengen aufgießen. Man sollte nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig verwenden. Ein halber Messlöffel ist genau richtig! Der Geruch beim Rauchen sollte angenehm und rauchig sein. Sobald Sie jedoch einen echten „verbrannten“ Geruch bemerken.

Räuchern: Das ist es!

Stellen Sie sicher, dass alle Fenster geschlossen sind. Für die erste Stufe des Rauchens – Reinigung – gehen Sie gegen den Uhrzeigersinn durch den Raum. Auch in den verschiedenen Räumen bewegst du dich nun gegen den Uhrzeigersinn und wartest darauf, dass sich der Rauch im Raum ausbreitet. Achten Sie darauf, dass der Rauch auch in die Ecken gelangt.

Sie können helfen, eine Feder zu holen und den Rauch in eine Ecke des Raums zu fächern. Während dieser sehr intensiven Phase ist es wichtig, viel Rauch zu erzeugen, also werden Sie auch viel Weihrauch verwenden. Nun den Rauch einige Minuten einwirken lassen, dann gut lüften. Sie werden sofort eine deutliche Veränderung der Raumenergie bemerken!

Räuchern für den Frieden!!!

Meer Sonne Strand Räuchermischung Räuchermischung Heiler Helfer
Meer Sonne Strand Räuchermischung Räuchermischung Heiler Helfer

Nun, da die negativen und stagnierenden Energien entfernt wurden, geht es im zweiten Schritt – der Einstimmung – darum, den Raum auszugleichen und jegliche Verwirrung zu beseitigen und zu beruhigen, die entstehen könnte.

Nun, in der zweiten Stufe der Begasung, tun Sie, was Sie wollen: Hier spielt es keine Rolle, ob Sie im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn tun, ob das Fenster offen oder geschlossen ist. Gehen Sie nun in alle Räume und schwenken Sie die Räucherschale in kreisenden Bewegungen, dies unterstützt die Harmonie zusätzlich.

Der Rauch muss nicht wie in der ersten Stufe den Raum füllen. Es reicht also, wenn Sie das Gefühl haben, dass der Rauch leicht in den Raum eindringen kann. Einmal in Harmonie sollte sich die Energie des Raumes nun beruhigen. Sie können ein durchdringendes Gefühl von Ruhe und Stille verspüren.

Jetzt ist es an der Zeit, den Raum mit neuer Energie zu füllen. Das erreichen wir in der dritten Räucherrunde – Revitalisierung. Das bringt Lebensfreude und eine positive, lebendige Energie in Ihr Zimmer. Wenn Ihre Fenster noch offen sind, schließen Sie sie jetzt, da der Rauch und die Gerüche in diesem Stadium nicht sofort zurückkehren sollten.

Gehen Sie nun, um die Energie aufzubauen, im Uhrzeigersinn durch den Raum und achten Sie erneut darauf, dass der Rauch alle Bereiche erreicht.

Die Energie in Ihrem Raum fühlt sich jetzt entspannt, lebendig und positiv an. Nachdem Sie bei der Hausbegasung nun auch zwangsläufig Ihre Aura gereinigt haben, sind Sie jetzt wahrscheinlich erschöpft. Das ist keine Seltenheit, und diesem Bedürfnis nach einer Auszeit sollten Sie jetzt nachgeben.

Kräutermischungen bei rauchguru.de

Aber Räucherwerk kann nicht nur zur Reinigung eines energetischen Zuhauses verwendet werden, sondern auch in einer Vielzahl von wundersamen und bezaubernden Ritualen, und neben der subtilen Reinigung ist die transformierende Kraft des Feuers in Kombination mit wertvollen Kräutern und Harzen angebracht.

Beispielsweise können Sie durch magisch-magische Rituale bewusst positive Veränderungen in diesen Lebensbereichen herbeiführen, um Glück, Harmonie, Gesundheit und mehr zu erreichen.

Wenn Sie nicht unbedingt für ein bestimmtes Ritual wie Energiereinigung, Schutz oder Liebesmagie räuchern möchten, gibt es andere, weniger intensive Möglichkeiten, ein wunderbares Räucherwerk zu genießen. Räucherstäbchen und -kegel erzeugen weniger Rauch und sorgen für einen milden Duft.

In beiden Fällen benötigen Sie eine geeignete feuerfeste Unterlage, um Verbrennungen und Schäden an den Möbeln zu vermeiden. Eine weitere milde Duftoption ist die Kombination eines Räuchersiebs mit einem Teelicht. Legen Sie dazu den Weihrauch auf ein Sieb oder eine Räucherplatte und stellen Sie dann die Räucherplatte auf das Räuchergefäß. Darunter brannte eine Teelampe. Durch die Wärme werden die ätherischen Öle im Duft sanft gelöst.

Wenn wir Sie jetzt neugierig gemacht haben, möchten Sie mehr über verschiedene Räucherarten, Räuchertraditionen und mehr erfahren.